Jun 28, 2014

Piñatakuchen / Piñata Cake

Zum Geburtstag meines Freundes wollte ich wieder etwas Ausgefallenes machen. Ich hatte bereits vor einigen Monaten auf Youtube eine Anleitung für einen Piñatakuchen gesehen und fand die Idee einfach toll.

Für den Piñatakuchen benötit man insgesamt drei Kuchenschichte, wobei aus der mittleren Schicht ein Loch ausgeschnitten wird, in das man das verschiedene Dinge einfüllen kann.

Als Grundrezept habe ich ein Rezept für einen Regenbogenkuchen von Dr. Oetker benutzt. Den Link findet man hier. Da ich keine gemahlenen Mandeln und auch keine Kokosnussmilch zur Verfügung hatte, habe ich diese einfach weggelassen. Das Rezept hat mir sehr gut gefallen, da der Kuchen sehr saftig wird. Ich habe jede Schicht jedoch nur für 20 Minuten gebacken und nicht für 30 Minuten, wie im Rezept angegeben. Man muss ebenso darauf achten, dass die Hälfte jeder Zutat noch einmal hinzuaddiert werden muss, da für diesen Kuchen drei und nicht nur zwei Schichten benötigt werden. Ich habe folgende Farben verwendet: 1) rot, gelb, 2) grün, blau, 3) pink, lila 

Nach dem Backen habe ich alle drei Schichten aufeinander gestapelt und Himbeermarmelade zur Befestigung verwendet. Bevor man die dritte Schicht auf den Kuchen gibt, sollte man jedoch daran denken das Loch in der Mitte zu füllen. Ich habe hier M&Ms verwendet.


I made this cake for my boyfriend's birthday. You will need three individual cake layers and cut out a hole in one to hold the candies. 
I used a recipe from Dr. Oetker (here). You will need the following ingredients: 250g butter, 380g sugar, pinch of salt, orange flavor, 4 eggs, 280g flour, 4 tablespoons of baking powder, 75g cornstarch, 250ml coconut milk, 100g almond flour, food coloring. Please note that these ingredients are for only two cake layers. You will have do use more, accordingly, to make three. Bake each layer at 180 degrees for 20 minutes (The recipe says 30 minutes but 20 minutes worked best).
I didn't have coconut milk and almond flour at home so I just didn't used them which worked fine. Separate the batter in six bowls and dye them. I used the following colors: 1) red, yellow, 2) green, blue, 3) pink, purple. 
Cut out a hole in the green/blue layer and pile up the layers. I used jam to hold them together. Fill any kind of candy in the hole and put the third layer on top.



Anschließend habe ich eine Creme aus Frischkäse und Puderzucker hergestellt. Diese eignet sich eher nicht so gut für Fondant, da ich aber Buttercreme überhaupt nicht mag, benutze ich sie dennoch. Das hat die Folge, dass der Fondant nach etwa 24h sehr weich wird, was mich persönlich aber nicht stört. 

Da der Kuchen an sich bereits regenbogenfarben war, habe ich das Thema auch für den Fondant aufgegriffen. Dafür habe ich roten, orangenen, gelben, grünen und blauen Fondant als Röllchen nebeneinander gelegt und zusammen ausgerollt. Da sie relativ lang wurden, habe ich das Ganze in der Mitte halbiert und die blauen Kanten aneinander gelegt. Im Nachhinein hätte ich einen blauen Streifen anstelle von zwei verwenden sollen, da der blaue Bereich nun ziemlich breit ist. Das hatte zur Folge, dass kaum rot auf dem Kuchen zu sehen war. 
Den orangenen, gelben und blauen Fondant habe ich selbst hergestellt. Dazu habe ich Marshmallows mit etwas Wasser in der Mikrowelle geschmolzen und in die zähflüssige Masse mit so viel Puderzucker wie nötig eingearbeitet. Das Ganze macht eine große Sauerei, aber es lohnt sich, da Fondant ziemlich teuer ist. Den somit hergestellten Fondant kann man nach 24h Ruhezeit mit Speisefarbe einfärben. Dazu jedoch nur Farben auf Ölbasis verwenden, z.B. Wilton Gelfarben.

I used cream cheese and powdered sugar to frost the cake. I know that this creme is not the best basis for fondant but I really don't like buttercream frosting. Unfortunately, the fondant then will get squashy after 24 hours but I don't mind. 

I used fondant in different colors. I made rolls of each color, laid them side by side and used a rolling pin to make them flat. 




Abschließend habe ich die restliche Frischkäsecreme rot eingefärbt und mit einer speziellen Blütentülle (z.B. hier zu kaufen) kleine Blüten an den Rand des Kuchens gespritzt. So hat man einen schönen Abschluss und kann kleine Unebenheiten verdecken.  

I also colored the remaining cream cheese frosting and frosted small flowers along the cake. 


Zum Abschluss durften Kerzen natürlich nicht auf dem Kuchen fehlen. 

And of course some candles! 



No comments:

Post a Comment